Klassische Fotografie

Heu­te sind die Pro­zes­se digi­tal, natür­lich auch in der Foto­gra­fie. Foto­gra­fie spielt für Kunst­schaf­fen­de eine bedeu­ten­de Rol­le, sie ist das Medi­um durch das die Skulp­tur und Male­rei­en und alles Ande­re durch muß um teil­bar zu wer­den. Das Ori­gi­nal ist nur noch Vor­la­ge für eine Foto­gra­fie! In den Screen-Medi­en löst das Bild sich von der Wirk­lich­keit ab, es wird mehr und mehr zum Äqui­va­lent der Wirk­lich­keit – mit beob­acht­ba­ren Fol­gen. Die nächs­te Stu­fe der Gleich­set­zung mit Rea­li­tät wird bereits durch KI-gene­rier­te Bild­ein­hal­te befeuert.

Foto­gra­fie als auto­no­me Kunst­form, – nicht die digi­ta­le Foto­gra­fie ist gemeint, als das ist die klas­si­sche ana­lo­ge Foto­gra­fie. Wir hat­ten sie nie ganz auf­ge­ge­ben und seit eini­gen Jah­ren ist im Ate­lier­haus wie­der ein Foto­la­bor für sw ein­ge­rich­tet. Mit his­to­ri­schem Ver­grös­se­rer und eini­gen rein mecha­ni­schen Mit­tel­for­mat­ka­me­ras. Erst die Mög­lich­keit ohne die schäd­li­che Che­mie Nega­ti­ve zu ent­wi­ckeln und Abzü­ge zu erstel­len, gab den Aus­schlag dafür das Medi­um Foto­gra­fie als Kunst­form zu nutzen.

Die Kom­ple­xi­tät und Viel­fäl­tig­keit des Medi­um wür­de den Rah­men der Aus­füh­run­gen hier spren­gen, zumal es anti­qua­risch und ver­mehrt auch wie­der neu Lite­ra­tur zum The­ma der klas­si­schen Foto­gra­fie gibt.

Rezep­te für die Negativentwicklung
Die Grund­stof­fe Ascor­bin­säu­re und Soda sind auch für die Ent­wick­lung der Abzü­ge zu gebrauchten.