NEUE ARBEITEN

»Im Fundus sind große Textmengen und eine Flut aus Zeichnungen,  Skulpturen, Malereien, Fotografien, Konzepten und Interdisziplinärem. Formal kompatibel, bereitgestellt zur Formgebung. Geworden aus dem virtuellen Material des ohnehin Unstofflichen, dem Geistigen in der Kunst.

Es ist formbar! Es ist optional, undimensional, seriell ohne Original, – stets verfügbar. Im Kollektiv entwickelt, oder auch alleine, – weitaus unzerstörbarer als der beständigste Granit. Es kann so, oder anders sein und immer weiter bearbeitet werden.«

Refugee, Ad Freundorfer

Refugee 2016