SKULPTUREN

Die Arbeit an den Skulp­tu­ren ist die Basis, aus der sich die wei­te­ren Arbeits­be­rei­che ent­wi­ckeln. Ange­fan­gen von vor­be­rei­ten­den Zeich­nun­gen und Model­len über Reka­pi­tu­la­tio­nen mit foto­gra­fi­schen und gra­fi­schen Mit­teln und der Betrach­tung der Arte­fak­te, die zum Inter­es­se an kunst­theo­re­ti­schen Über­le­gun­gen führ­ten. In der Fol­ge ist die kura­to­ri­sche Tätig­keit rund um Bild­hau­er­sym­po­si­en und die Instal­la­ti­on von Skulp­tu­ren­we­gen aus dem Ver­ständ­nis über die Bedar­fe und Erwar­tun­gen Kunst­schaf­fen­der im Bereich der Bild­haue­rei erwach­sen. Im Zusam­men­wir­ken mit den Gra­fik­bü­ro wur­de so ein wei­te­rer bedeu­ten­der Arbeits­be­reich entwickelt.

Sehen Sie hier eine Aus­wahl, die mit den ers­ten Akt­stu­di­en 1983 beginnt und heu­te bei vir­tu­el­len Skulp­tu­ren und Aug­men­ted-Rea­li­ty-Pro­jek­tio­nen ankommt.